• Freundeskreis Ombili
    "Es ist besser ein Licht anzuzünden, als die Dunkelheit der Welt zu beklagen." schrieb ein Besucher der OMBILI-Stiftung
  • Freundeskreis Ombili
    "Es ist besser ein Licht anzuzünden, als die Dunkelheit der Welt zu beklagen." schrieb ein Besucher der OMBILI-Stiftung
  • Freundeskreis Ombili
    "Es ist besser ein Licht anzuzünden, als die Dunkelheit der Welt zu beklagen." schrieb ein Besucher der OMBILI-Stiftung

Aktuelle Informationen

Erfolgreicher Open Air Kunstmarkt

Am 31. Juli fand im alten Dorf Wandlitz der diesjährige Open Air Kunstmarkt mit zahlreichen Ausstellern statt.

Auch wir können uns über reges Interesse am von den San geschaffenen Kunsthandwerk und gute Einnahmen zur Unterstützung Ombilis freuen.

Dr. Gabriele Reichardt, ihrem Lebensgefährten Gerald Frett aus Neubrandenburg und Johannes Lucchesi aus Berlin gilt der Dank für die Standbetreuung.

Wir trauern um einen großen Unterstützer Ombilis

Am 23. Juni verstarb plötzlich Dr. Dirk Poppe, Zahnarzt aus Dettmannsdorf bei Rostock.

Dr. Poppe untersuchte seit Jahrzehnten während seiner jährlichen Namibiaaufenthalte die San von Ombili, insbesondere die ca. 200 Schülerinnen und Schüler der Ombili Grundschule. Er hat damit wesentlich zur Prophylaxe im Dentalbereich beigetragen. Notwendige Zahnbehandlungen wurden von ihm dokumentiert und an Zahnärzte in Tsumeb weiter geleitet. Anschließend übernahm er die Behandlungskosten.

Darüber hinaus unterstützte er die Stiftung mit großzügigen materiellen und finanziellen Spenden.

Mit Herrn Dr. Dirk Poppe verliert die Ombili- Gemeinschaft ein treues großherziges Mitglied, das wir alle sehr vermissen werden.

Seinen Angehörigen und Freunden wünschen wir viel Kraft, mit diesem schmerzlichen Verlust zu leben.

Dr. Frauke von Versen
Für die Mitglieder und den Vorstand des Freundeskreises

Andre Struwig & Dr. Rüdiger von Versen
Für den Vorstand, das Management, das Lehrerkollegium und die Einwohner von Ombili

Trauer

Dringende Bitte

Aufgrund vor allem der vielfältigen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie, wie den Rückgang des Tourismus in Namibia und damit der Einnahmen für die Ombili-Stiftung, dem Wegfall der Benefiz- und anderer Veranstaltungen in Deutschland sowie der notwenigen und mit teilweise großen Investitionen verbundenen Verbesserung der Infrastruktur zur Gewährleistung der wirtschaftlichen und finanziellen Eigenständigkeit der Ombili-Stiftung bei Beibehaltung bereits geplanter Projekte (z. B. Erweiterungsbau des Kindergartens) bitten wir Sie dringend um Ihre weitere Unterstützung.

Wir sind nicht nur sehr dankbar für Spenden, die Übernahme von Patenschaften für Kinder und Schüler der Ombili-Gemeinschaft, Hilfe vor Ort als „Freiwillige“, sondern ebenso für die Verstärkung unserer Reihen, d.h. durch eine Mitgliedschaft in unserem Ombili-Freundeskreis oder als Fördermitglied.

Unsere 21 Mitglieder wohnen nicht ausschließlich in Berlin und Brandenburg, sondern ebenfalls in Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und der Schweiz und sind in vielfältiger Weise für die San von Ombili aktiv.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse an einer Mitgliedschaft im Ombili- Freundeskreis haben.

Veranstaltungen

Endlich sind wieder Open-Air-Veranstaltungen möglich!!!

Nach langer Zeit Corona bedingter Absagen sind nun endlich wieder Märkte und Veranstaltungen möglich.

Zu folgenden Terminen wollen wir Kunsthandwerk von Ombili verkaufen und über die Stiftung und unseren Unterstützerkreis informieren:

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!!

Im Anne–Klein-Kindergarten*# in Ombili – Ein Beitrag über Freiwilligenarbeit

Nach einem Bericht von Gisela Wieckhorst (November 2021)**

Reiseunternehmen TARUK unterstützt die Stiftung

Liebe Ombili- und Namibia-Freunde,

das TARUK-Reiseunternehmen aus Caputh bei Potsdam unterstützt seit vielen Jahre die Ombili-Stiftung in vielfältiger Weise. In der Vorweihnachtszeit gab es eine neue sehr schöne Aktion. Lassen Sie sich überraschen, melden Sie sich für die Weihnachtstombola an und schauen Sie am 9. Dezember den Bericht auch über Ombili und gewinnen Sie eine Namibiareise oder etwas anderes Schönes.

Wir drücken Ihnen gemeinsam mit den San von Ombili fest die Daumen.

 

 

Ombili-Kunsthandwerk

Ombili-Kunsthandwerk

Die Herstellung von Flechtarbeiten ist für viele San die einzige und für einige eine zusätzliche Möglichkeit, Geld zu verdienen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Dazu nutzen sie die natürlichen Materialien ihrer Umgebung, wie Palmenblätter, Tamboti- und Jakarandaholz und Straußeneierschalen, wild wachsende Baumwolle. Daraus entstehen zum Beispiel Tiere ihres Lebensbereiches, Schmuck und Korbwaren.

Die Stiftung kauft in der Regel zwei Mal im Monat die Artikel auf, die nach Deutschland geschickt oder im Kulturzentrum bei Ombili an Touristen verkauft werden.

In Deutschland verkaufen der Ombili-Freundeskreis Northeim und unser Freundeskreis diese schönen Produkte auf Märkten, zum Beispiel Weihnachtsmärkten, und während weiterer Veranstaltungen.

Der Freundeverein des Zoos in Basel in der Schweiz ist seit etlichen Jahren sehr aktiv im Verkauf der Ombili Crafts. Seit 2019 kann man auch im Leipziger Zoo Ombili-Produkte käuflich erwerben. Weitere Möglichkeiten bestehen und sind angefügt.

Auf den Fotos und in unserem Kunsthandwerkskatalog finden Sie einige Beispiele zu den Artikeln, deren größere Auswahl in unserem Lager zur Verfügung steht. Die Kreativität und Qualität des von den San Geschaffenen hat sich ständig verbessert und sie übertreffen sich mit ihren neuen Ideen. So wirken die Tierdarstellungen sehr lebendig und lebensnah.

Gern senden wir Ihnen unsere Produkte zu: geflochtene Körbe, Schalen, Untersetzer in diversen Größen und Designs, Mobiles mit Stoff- oder geschnitzen Tieren, Tierreihen, Skulpturen, Brieföffner, Schmuck, bedruckte Textilien und weiteres sehr Schöne zu. Jeder Artikel ist ein Unikat.

Mit dem Erwerb jedes dieser schönen von den San geschaffenen Kunsthandwerke unterstützen Sie maßgeblich die Ernährungs- und Lebensgrundlage zahlreicher Familien bei Ombili.

Aufgrund der nach wie vor kritischen finanziellen Situation durch den Wegfall der Einnahmen aus dem Tourismus, der durch die COVID-19 Maßnahmen bedingten Veränderungen der Infrastruktur bei Ombili, gestiegener Lebenshaltungskosten (ca. 8%) in Namibia und erheblich höherer Post- und Transportkosten für die Kunsthandwerkspakete nach Deutschland müssen wir dies bei der Preisgestaltung für das Ombili-Kunsthandwerk berücksichtigen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Vielleicht benötigen Sie ein originelles Geschenk. Bitte melden Sie sich bei uns per Mail oder telefonisch."

Mensch und Kunsthandwerk

JSN Teki 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework